Was ist Wagyu Beef:

Wagyu Rinder stammen aus Japan und wurden dort früher als Arbeitstiere eingesetzt.

Wagyufleisch ist fein marmoriert und besitzt einen leicht buttrig-nussigen Geschmack der einmalig ist.

Die Steaks sind so zart, dass man sie mit der Gabel zerteilen kann.

Es zergeht auf der Zunge .

Durch seinen sehr hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren sowie Omega 3 Fettsäuren ist es das gesündeste Fleisch der Welt.

 

Analyse der Fettsäuren in unserem Wagyufleisch

             Erstellt von Eurofins Laborservice Prüfbericht AR-12-HH-004156-01

Gesättigte Fettsäuren

Ungesättigte Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren

Sakura Wagyu         Rind             Schwein             Fisch

23,6%

53,7%

44,4%

35,6%

73,3%

45,2%

54,4%

63,4%

1,8%

1,1%

1,2%

0,95%

Die Angaben für Rind, Schwein und Fisch sind Durchschnittswerte.

Cholesterin senkendes Wagyufleisch

Sie betrachten das rohe Steak und Sie sehen all das Fett, das buchstäblich wie eine leichte Glasur auf dem Fleisch erscheint – und Sie stellen sich vor, dass dies schlecht für ihr Herz und andere Organe sein muss.

 

Dies ist die einzig logische Schlussfolgerung, die sich dadurch ergibt, was Ihnen Experten und Wunderdoktoren über Ihre zunehmende Gürtellinie und Ihre Arterien erzählt haben.

Seit drei Jahrzehnten haben Schlagzeilen uns ermahnt, Fette in der Ernährung, wegen zu hohem Cholesteringehalt zu vermeiden.

Unsere Ärzte – einige davon sind gut ausgebildet in Sachen menschlicher Ernährung – empfehlen dringend, den Verbrauch von Fett generell zu reduzieren, ohne uns über Details zu informieren.

 

Diätetisches Fett ist für die Gesundheit notwendig, obwohl einige Typen von Fett nützlicher oder schädlicher sind als andere (siehe: Das Magere bei Fetten).

 

Das Magere bei Fetten

Zum Beispiel zeigt die Forschung, dass monoungesättigte Fettsäuren (MUFS) weniger gefährlich bis neutral zum Gesamtcholesterin-Niveau sind, indem sie die hohe Speicherdichte des Lipoprotein Niveaus (HDL Cholesterin) vergrößern.

Die Informationen der Mayo Klinik weisen darauf hin, dass MUFS ein gesundes Fett ist; weitere sind Omega 3 Fettsäuren, die zur Gruppe polyungesättigten Fettsäuren (PUFS) gehören.

Ein Zitat der Klinik: „Wenn Sie diese Fette an Stelle anderer Fette verwenden, wird das die Gefahr von Herzerkrankungen senken, indem die Speicherdichte des Lipoprotein (LDL- Cholesterin) in Ihrem Blut reduziert wird.“

Umgekehrt, gesättigte Fettsäuren (GFS) und Transfette vergrößern die Gefahr der kardiovaskulären Krankheiten, indem das  LDL Cholesterin vermehrt wird (siehe: Vermindertes Cholesterin durch Rindfleisch).

 

Durch den Verzehr von diätetischem Cholesterin steigt das Blutcholesterin-Niveau, aber nicht so stark wie bei gesättigten Fetten und Transfetten, und nicht in demselben Grad bei allen Menschen, erklären die Mitarbeiter der Mayo Klinik.

Mit anderen Worten sind Nahrungsmittel mit hohem MUFS (monoungesättigten Fettsäuren) zu niedrigem GFS (gesättigten Fettsäuren) -Verhältnis gesünder als diejenigen, in denen der GFS-Anteil höher ist.

Der Grund hat viel mit HDL (High Density Lipoprotein, gesund) LDL (Low Density Lipoprotein, ungesund) zu tun, die sich zu einem  Gesamtcholesterin-Niveau verbinden.

Wagyufleisch hat mehr gutes Fett, erklärt  Dr. Tim Crowe, einer der Ernährungswissenschaftler der Schule für Forschungs- und Nahrungswissenschaften an der Deakin Universität in Australien; er sagt, dass das Verhältnis ungesättigter Fettsäuren zu gesättigten Fettsäuren im Wagyu Rindfleisch dreimal höher ist als in anderem Rindfleisch.

Nach Crowe enthält die Hälfte des Marbling (das Durchwachsene im Fleisch) eines Wagyu-Rinderrumpfes monoungesättigte Fettsäuren.

 

Gemäß Dr. Steve Smith, ein Professor der Tierwissenschaft an Texas A&M Universität (TAMU), ist die Ölsäure - primärer Bestandteil des MUFS im Wagyufleisch - der Bestandteil, der das LDL-Cholesterin-Niveau senkt.

Das I-Tüpfelchen ist die Tatsache, dass das Rindfleisch umso schmackhafter ist, je mehr Ölsäure im Rindfleisch vorhanden ist.

 

Dies ist einer der Gründe, warum Wagyu Beef so berühmt ist für seine Zartheit und seinen exzellenten Geschmack.

Aber sogar das in Wagyu enthaltene gesättigte Fett ist verschieden.

Vierzig Prozent davon sind Stearinsäure, die einen minimalen Einfluss in der Steigerung des Cholesterin-Niveaus hat, sagt Crowe.

Tatsächlich, ist das marbling des Wagyufleisches für die menschliche Gesundheit sehr vorteilhaft.“

Es kann als eine gesündere Art von Fleisch bezeichnet werden.  Rindfleisch ist eine wirksame Quelle von wichtigen Fettsäuren, wie das Omega 3- und Omega 6–Linolsäuren.

Der Körper kann die meisten Fette verarbeiten, abgesehen von ungesättigten Fettsäuren, die er braucht.

Laut Tierforschungsstudien der Universität des Staates Washington, hat konjugierte Linolsäure (CLA) zahlreiche Arten von Krebs verhindert.

Auch in Tiermodellen hat es das LDL Cholesterin-Niveau und Triglyceride reduziert.

Die andere, unvergleichliche Eigenschaft des Wagyu-Rindfleisches ist, dass es den höchsten CLA – Gehalt pro Gramm aller Lebensmittel aufweist.

Gemäß Crowe zeigen Forschungen an, dass Wagyu Kobe Beef ungefähr 30 % mehr CLA hat, als Rindfleisch von anderen Rassen.

Bezüglich der Omega-3 Fettsäuren erklärt Crowe: „Es ist ein Schutz gegen Herzkrankheiten, Arthritis, Depressionen, Alzheimer, hohen Blutdruck, und antikarzinogene Eigenschaften sind nur einige der Vorteile, aber die Liste wird sich noch erweitern.“

Obwohl bestimmte Arten von Nüssen, Fisch und Olivenöl lange als die primäre Quelle der Omega-3-Fettsäuren angesehen wurden, erklärt Crowe, dass Rindfleisch eine andere bedeutende Quelle ist, besonders Wagyufleisch, weil es einen höheren Anteil von monoungesättigtem Fett im Vergleich zu anderem Rindfleisch besitzt.

Wegen seines vorteilhaften Fettprofils, sollte Wagyufleisch an Stelle anderer Arten von rotem Fleisch verzehrt werden, um eine gesunde Ernährung zu gewährleisten. Es ist ein Teil einer gesunden und ausgeglichenen Diät, sagt Crowe.

 „Alles, was Sie bisher erfahren haben, zeigt, dass Wagyu Fleisch für Sie besser ist als das typische Rindfleisch, das Sie im Supermarkt kaufen können“, fügt Smith hinzu.

Bis jetzt hatten wir noch keine negativen Effekte von Wagyufleisch auf Plasmacholesterin, LDL Partikel-Diameter, Blutzucker, Triglyceride, oder Körpergewicht.

Praktische Diätanwendungen:

Smith hat Forschungen betrieben, die Wagyu Kobe Beef mit anderen Züchtungen vergleicht.

Ein Versuchsprojekt verglich, wie der Cholesterin-Metabolismus den Menschen betrifft: einmal gewöhnliches Rindfleisch oder Rindfleisch angereichert mit MUFS.

Was durch diese Versuche offenbar wurde ist, dass die Erhöhung des Verhältnisses MUFS zu GFS im Rindfleisch das LDL zu HDL Verhältnis senkt.“ sagt Smith.

Konkretisiert heißt das: je mehr MUFS und weniger GFS, desto mehr gutes Cholesterin (HDL) ist vorhanden und weniger schlechtes Cholesterin (LDL).

In einer kürzlich veröffentlichten Studie von Smith und seinem TAMU Universitätsteam untersuchte man die Hypothese, dass Risikofaktoren für die kardiovaskuläre Krankheit bei Männern nach dem Verzehr eines Hamburgers mit GFS und Trans-Fettsäuren (TFS) höher sein würden, als nach dem Verzehr des MUFS-haltigen Hamburgers.

 

Zehn Männer aßen 5 Wochen lang Hamburger  mit hohem GFS und wurden dann im Anschluss auf Hamburger mit hohem MUFS für 3 Wochen umgestellt.

 

Die Forscher fanden heraus, dass die Plasma Triglyceride zunahmen, nach dem Verzehr des Hamburgers mit hohem GFS Gehalt (es verminderte HDL um 8.3 %, und vermehrte Triglyceride um 66.2 %) und sich nach dem Verzehr des Hamburgers mit hohen monoungesättigtem Fett wieder normalisierten.

Die Plasmakonzentreisches mit hohem monoungesättigtem Fett.

 „Diese Studie hat zum ersten Mal gezeigt, dass ein Hamburger, natürlich angereichert mit MUFS und reduziertem TFS, Gesundheitsvorteile bringt“, sagt Smith.

Wagyufleisch mit seiner genetischen Veranlagung, MUFS in seinen mageren und fetten Geweben abzulegen, kann verwendet werden, um Rindfleischprodukte zu erzeugen, die besonders mit Ölsäure und niedrigem GFS und TFS Anteil angereichert sind.

Die Fütterungsmethoden können weiterhin die Zusammensetzung von Rindfleischfett verbessern.

Das zeigt, dass Rindfleisch - oder Hamburger-Produkte erzeugt werden können, die mit Ölsäure angereichert sind, und umgekehrt, dass bestimmte Produktionsmethoden die Ernährungsqualität von Rindfleischfett verschlechtern können.

 

 All dieses erklärt, warum die U.S. Wagyu-Züchter, wie Robert Estrin bei Lone Mountain  Ranch in Golden so dickköpfig sind, was die Zukunft von Wagyu-Rindfleischproduktion betrifft, da diese Züchtung eine wachsende Nische der Rindfleischzucht ist.

Die Nachfrage für das Produkt ist so stark, dass wir wahrscheinlich i

Wir können nicht mit einer riesigen heimischen Herde rechnen, aber 25.000 bis 30.000 Vollblutkühe würden uns garantieren, die Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Wagyu-Rindfleisch zu befriedigen.

Das ist es, was Estrin vor vier Jahren dazu brachte, die Produktion von Rindfleisch auf seiner Ranch auf Wagyu Produktion umzustellen. Nach vielen Jahren Kampf gegen Trockenperioden und wirtschaftliche Probleme suchte er nach einer Möglichkeit, den finanziellen Ertrag pro Hektar zu steigern.

Die meisten Schätzungen der Lebensmittel Industrie legen eine Zahl von 3000-5000 Vollblut Wagyus in den Vereinigten Staaten zu Grunde.

Gemäß Steve Kay, einem berühmten Marktanalytiker, gab es am 1. September 2008 etwa 24.000 Wagyus, inklusive Kreuzungen, auf US-amerikanischen Weiden.

Der Bestand an normalen Rindern betrug zu der Zeit ca. 10 Millionen. 

Die Marktpreise spiegeln die Grundlagen des Angebots und Nachfrage wider.

Er weist darauf hin, dass der Preis für das Wagyu-Rindfleisch auch auf neuen Märkten international gestiegen ist, und dass der Preis stabil bleibt auf bestehenden Märkten wie Japan, wo der Preis ungefähr 600 $ pro Kg seit mehr als einem Jahrzehnt beträgt.

                                   

                                                                    by Wes Ishmael

 

 

Impressum